ViFa medien buehne Film Logo  Film ViFa medien buehne film Logo

  1. Theorie und Praxis des Kinofilmmarketing : professionelles Marketing durch Produktions- und Verleihunternehmen


    Titel alternativMovie marketing in theory and practice : professional marketing by film production companies and film distributors
    URL/Identifizierer http://www.diss.fu-berlin.de/diss/servlets/MCRFileNodeServlet/FUDISS_derivate_000000005263/01_Backen.pdf
    Identifizierer alternativhttp://www.diss.fu-berlin.de/diss/receive/FUDISS_thesis_000000008950 URL
    QuellenartElektronische Volltexte & Multimedia>>Hochschulschriften>>
    UrheberBacken, Inga
    Verleger Universitätsbibliothek <Berlin, Freie Universität>
    Veröffentlichungsdatum2009
    VersionJuli 2008
    Umfang 537 S.
    Schlagworte KMWMarketing; empirische Forschung; Interview; Film
    Schlagworte FWFilmverleih; Filmwissenschaft; Filmwirtschaft
    Freie Schlagworte KMW Kinofilm
    Beschreibung "Die vorliegende Dissertation verfolgt das Ziel einer explorativen Untersuchung der Praxisrealität eines professionellen Kinofilmmarketing in Deutschland am Beispiel der Unternehmenspraxis von Kinofilmverleih- und Produktionsunternehmen. Als Grundlage dafür dient das mittels 39 persönlich durchgeführter Interviews mit namhaften Kinofilmmarketingexperten der filmwirtschaftlichen Unternehmensformen Kinofilmproduktion, Kinofilmverleih – und ergänzend Agentur (Filmmarketing/Filmpresse) – erhobene quantitative und qualitative Datenmaterial. Dabei erfolgt zunächst in Teil I dieser Dissertation die Offenlegung des theoretischen Vorverständnisses zum Forschungsgegenstand. Diese theoretischen Ausarbeitungen bilden den Ausgangspunkt für die anschließende als Expertenbefragung konzipierte empirische Untersuchung, dessen Forschungsperspektive und methodische Verfahrensschritte in Teil II erläutert und dokumentiert werden. Teil III dieser Studie widmet sich der Darstellung der empirischen Ergebnisse, die vor dem Hintergrund der folgenden übergeordneten Forschungsfrage erhoben werden konnten: Wie lassen sich die realtypischen Rahmenbedingungen eines professionellen Kinofilmmarketing in Deutschland am Beispiel der Unternehmenspraxis der Verleih- und Produktionsunternehmen beschreiben und wie sollten sie aus Sicht der befragten Akteure idealtypisch sein? Die sich daraus ableitenden Forschungsschwerpunkte beziehen sich zum einen auf die Vermarktungspraxis dieser filmwirtschaftlichen Unternehmen und zum anderen auf das Verständnis eines professionellen Kinofilmmarketing ihrer Marketingakteure. Grundsätzlich signifikant für die empirische Untersuchung waren die unabhängigen Variablen „Unternehmensgrößen“, „Kulturgut vs. Wirtschaftsgut“, „Arthouse vs. Mainstream“, „Kinofilmmarketing vs. klassischer Marketinglehre“ und deren kapitelübergreifende Relation. Kontextbezogen richtete sich der wissenschaftliche Blick auf das Verständnis der Akteure zum Produkt Kinofilm als Wirtschafts- bzw. Kulturgut, auf den Stellenwert des Einsatzes der Kinofilmmarketing-Instrumente im Rahmen der Vermarktung von Arthouse- bzw. Mainstreamfilmen, auf die Aufdeckung von Problemfeldern einer professionellen Vermarktung deutscher Kinofilme und diesbezüglicher Lösungs- und Optimierungsansätze. Des Weiteren wurden die quantitative und qualitative Ausgestaltung der marketingbezogenen Zusammenarbeit von Verleih- und Produktionsunternehmen sowie die für die Kinofilmvermarktung vorhandenen finanziellen und personellen Ressourcen in den Blick genommen. In Teil VI erfolgte die Bündelung und Deskription der Ergebnisse zu den einzelnen Kapiteln sowie die kapitelübergreifende Analyse der Ergebnisse zu den untersuchungsleitenden unabhängigen Variablen, wobei diesbezüglich im Wesentlichen zu konstatieren ist, dass im Bereich der Vermarktung von Arthouse- und Mainstreamfilmen grundsätzliche Differenzen existieren und der Vermarktung deutscher Kinofilme grundsätzliche unternehmenstypologische Differenzen zugrunde liegen.
    Inhaltsverzeichnis/StrukturEinleitung S. 12, Zum Stand der (deutschsprachigen) Kinofilmmarketing-Forschung S. 19, Theoretische Grundlagen der Forschungsperspektive S. 21, Einführung in die Empirie: Dokumentation der Perspektive und Methodik des Forschungsprozesses S. 143, Empirische Ergebnisse S. 173, Zusammenfassung und Ausblick S. 437, Glossar S. 470, Literaturverzeichnis S. 488, Übersicht der Fälle und Fall-Aussagen S. 511, Dokumentation der Erhebungsinstrumente S. 513
    Themen KMWMassenkommunikation / Massenmedien>>Kommunikations- und Medienökonomie>>Filmökonomie>>
    Themen FWFilm>>Filmwirtschaft, Finanzierung
    RVK KMWAP 17600
    RVK FWAP 58500
    DDC KMWFilm; Management und unterstützende Tätigkeiten
    DDC FWKinematografie, Videoproduktion, verwandte Tätigkeiten
    geographischer BezugEuropa, Westeuropa>>Mitteleuropa, Deutschland>>
    zeitlicher Bezug21. Jahrhundert, 2000 – 2099>>2000 - 2009>>
    SpracheDeutsch
    Zugriffsrechtefreier Zugang
    Anmerkungen zur RessourceDie Anhänge der Dissertation sind unter folgenden URLs verfügbar: http://www.diss.fu-berlin.de/diss/servlets/MCRFileNodeServlet/FUDISS_derivate_000000005263/02_Anhang.pdf; http://www.diss.fu-berlin.de/diss/servlets/MCRFileNodeServlet/FUDISS_derivate_000000005263/03_Anhang.pdf