ViFa medien buehne Film Logo  Film ViFa medien buehne film Logo

  1. femme totale


    URL/Identifizierer http://www.femmetotale.de
    Identifizierer alternativhttp://www.femmetotale.de/indexe.html URL
    QuellenartInstitutionen & Informationsanbieter>>Gewerkschaften, Verbände, Vereine>>
    UrheberFemme Totale e.V. <Dortmund>
    Schlagworte FWFilmfestspiel; Filmpreis; Datenbank
    Beschreibung "femme totale e.V. wurde 1986 gegründet und hat es sich zur Aufgabe gemacht, den Anteil von Frauen in allen Bereichen der Filmproduktion besonders hervorzuheben. [...] 1987 fand das erste Internationale Frauenfilmfestival Dortmund statt, das seitdem Herzstück der Arbeit von femme totale ist. Beim einzigen deutschen Filmfestival mit aktueller thematischer Ausrichtung werden in zweijährigem Turnus Produktionen gezeigt, an denen Frauen im Bereich Regie, Drehbuch, Ton oder Kamera maßgeblich mitgewirkt haben." [Information des Anbieters, gekürzt] Die Jury und Preisträgerinnen des Dortmunder Preises für Bildgestalterinnen werden für die Jahre 2001, 2003, 2005 und 2007 vorgestellt. Die Jury und Preisträgerinnen des Internationalen Preises für Spielfilmregisseurinnen der RWE Westfalen-Weser-Ems AG werden für die Jahre 2005 und 2007 aufgeführt. Publikationen wie Festivalkataloge können erworben werden. Das 1994 gegründete European Coordination of Film Festivals ist ein Zusammenschluss von zahlreichen Mitgliedsfestivals und wird kurz vorgestellt. Eine thematisch geordnete Linksammlung zu nationalen und internationalen Institutionen, Archiven, Filmfestivals und -schulen ist gegeben. [Redaktion ViFa]
    Inhaltsverzeichnis/Strukturwettbewerbe, festivals, service, presse & news
    Themen FWFilm>>Organisation, Beruf, Forschung
    RVK FWAP 42014; AP 42200
    DDC FWFilm
    geographischer BezugEuropa, Westeuropa>>Mitteleuropa, Deutschland>>
    zeitlicher Bezug20. Jahrhundert, 1900 – 1999>>1980 - 1989>>; 20. Jahrhundert, 1900 – 1999>>1990 - 1999>>; 21. Jahrhundert, 2000 – 2099>>2000 - 2009>>
    SpracheDeutsch; Englisch
    Zugriffsrechtefreier Zugang