ViFa medien buehne Film Logo  Film ViFa medien buehne film Logo

  1. Sprechende Tiere in Literatur und visuellen Medien : eine volkskundliche Untersuchung zur Beziehung Mensch – Tier


    URL/Identifizierer http://www.opus-bayern.de/uni-augsburg/volltexte/2008/1305/pdf/Dichtl_Sprechende_Tiere.pdf
    Identifizierer alternativurn:nbn:de:bvb:384-opus-13056 URN; http://www.opus-bayern.de/uni-augsburg/volltexte/2008/1305 URL
    QuellenartElektronische Volltexte & Multimedia>>Hochschulschriften>>
    UrheberDichtl, Fritz
    VeröffentlichungsortUniversität Augsburg
    Veröffentlichungsdatum2008
    Umfang 269 S.
    Schlagworte FWFilmwissenschaft; Animationsfilm; Filmanalyse; Trickfilm; Dissertation
    Beschreibung "Die Ausgangsthese für eine volkskundliche Analyse des Phänomens Sprechende Tiere in der Literatur lautet: Jedes Tier, das spricht, hat einen Autor, dessen rhetorische, pädagogische, pastorale oder Unterhaltung schaffende Absicht zunächst entscheidet, welches Tier sprechen soll, der darüber hinaus fest legt, welche Gesprächspartner in Frage kommen und der schließlich auch die zu erzählende Geschichte in Inhalt und Höhepunkt bestimmt. Der Autor denkt und schreibt aus dem Erkenntnisstand seiner Zeit, kennt im Regelfalle das jeweils gültige Menschenbild und die Rezeptionserwartung seiner Zielgruppe, berücksichtigt die Eigenschaften seiner unfreiwilligen Akteure und bedient sich der Sprache seiner Umgebung." [Information des Anbieters]
    Inhaltsverzeichnis/StrukturDie Beziehung von Mensch zu Tier, Gattungsbeschreibung, Bündelung der Tierkategorien, Autoren und ihre Messages, Rezeptionserwartung
    Themen FWFilm>>Beziehungen, Ausstrahlungen, Einwirkungen
    RVK FWAP 47600; AP 48600; AP 52000
    DDC FWPhilosophie, Theorie, Ästhetik; Historische, geografische, personenbezogene Behandlung
    geographischer BezugBehandlung nach Gebieten, Regionen, Orten im Allgemeinen>>
    zeitlicher Bezugzeitlich übergreifend / unabhängig>>
    SpracheDeutsch
    Zugriffsrechtefreier Zugang