ViFa medien buehne Film Logo  Film ViFa medien buehne film Logo

  1. Mediale Konfigurationen : ein Beitrag zur Theorie der Intermedialität


    URL/Identifizierer http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:352-opus-9579
    QuellenartElektronische Volltexte & Multimedia>>Hochschulschriften>>
    UrheberKim, Mookyu
    VeröffentlichungsortUniversität Konstanz
    Veröffentlichungsdatum2002
    Umfang 219 S.
    Schlagworte FWFilmanalyse; Filmtheorie; Film; Sprache; Dissertation
    Freie Schlagworte FW Benjamin, Walter
    Beschreibung "Die vorliegende Arbeit befaßt sich mit dem Thema der medialen Vermischung, deren Phänomene seit dem 19. Jahrhundert und insbesondere seit dem 20.Jahrhundert durch die Entwicklung der technisch-apparativen Medien deutlich erkennbar werden. Die systematische Perspektive der Behandlung dieses Themas liegt im Konzept der Intermedialität, das vor dem Hintergrund einer aktuellen medienwissenschaftlichen Diskussion für die theoretische Auseinandersetzung mit dem Problem der Medien und deren Grenzüberschreitungen weiter auszuarbeiten versucht wird. [...] Die Arbeit versucht, aufgrund dieses Konzepts ein Modell der Form von Intermedialität aufzustellen, welche die Reflexion auf die beteiligten Medien selbst und deren spezifische Konstellation ermöglicht." [Information des Anbieters, gekürzt]
    Inhaltsverzeichnis/StrukturWort und Bild. Vom Bildwerden der Wörter, Konkrete Poesie als Wort-Bild Mischung und Medienreflexion, Medium und Bild des Mediums bei Walter Benjamin, Medienwahrnehmung und -reflexion des Films und das Figurationskonzept, Analyse des Films Interview, Intermediale Konfiguration. Interdependenz und Interferenz des Mediums
    Themen FWFilm>>Theorie, Methodik, Didaktik
    RVK FWAP 45000; AP 45200
    DDC FWPhilosophie, Theorie, Ästhetik
    geographischer BezugBehandlung nach Gebieten, Regionen, Orten im Allgemeinen>>
    zeitlicher Bezugzeitlich übergreifend / unabhängig>>
    SpracheDeutsch
    Zugriffsrechtefreier Zugang