ViFa medien buehne Film Logo  Film ViFa medien buehne film Logo

  1. Kieler Beiträge zur Filmmusikforschung, 6, 2010


    URL/Identifizierer http://www.filmmusik.uni-kiel.de/KB6/KBFM006.pdf
    QuellenartElektronische Volltexte & Multimedia>>Selbständige Veröffentlichungen>>
    Verleger Gesellschaft für Filmmusikforschung <Kiel>
    Veröffentlichungsdatum2010
    Umfang 195 S.
    Schlagworte FWFilmmusik
    Beschreibung "Das Jahr 2010 zeitigt in der Organisation der Kieler Filmmusikforschung manche Umbrüche und eine nie
    dagewesene Vielfalt von Veröffentlichungen. Das äußerst ertragreiche V. Symposium zur
    Filmmusikforschung im Sommer 2010 wird bis auf weiteres leider die letzte Tagung in Kiel sein. Dafür ist
    geplant, dass die kommenden Tagungen an verschiedenen Orten im deutschsprachigen Raum stattfinden –
    voraussichtlich jedes Jahr an einer anderen Universität oder Hochschule –, wodurch hoffentlich eine noch
    größere Zahl von Filmmusikforschern die Begegnung sucht und die interdisziplinären Bemühungen des
    Forschungsfeldes noch verstärkt werden. Auch bei den Kieler Beiträgen gibt es Änderungen: Die vorliegende Ausgabe besteht aus Langartikeln und
    Rezensionen, denn Komponistenportraits und Filmanalysen werden – bis auf ausgewählte Ausnahmen –
    entweder direkt im Archiv der Homepage bereitgestellt werden oder in thematischen Blöcken
    zusammengefasst als Bausteine der Sonderausgaben fungieren. Die fünfte Ausgabe der Kieler Beiträge, die
    sich in mehreren Einzellieferungen (bis dato 3 an der Zahl) speziell dem Thema Rockumentaries
    verschrieben hat, kann in diesem Sinne als eine Art Pilotprojekt gelten. Weitere Spezialisierungen im
    Rahmen der Kieler Beiträge sind nicht nur möglich, sondern bereits in Planung. Die sechste Ausgabe widmet sich einerseits den Symposiumsbeiträgen aus dem Jahr 2009 und versammelt
    überdies zwei Texte zu Stanley Kubricks A CLOCKWORK ORANGE, die eine Art Mini-Schwerpunkt bilden. Wir
    freuen uns, die in der vierten Ausgabe etablierte Rubrik „Wiedergefunden“ diesmal mit einem Artikel von
    Fred Ritzel über Michael Nymans Filmmusik fortsetzen zu können. Last but not least widmete sich Hans
    Jürgen Wulff in einem außerhalb des Tagungsturnus entstandenen Beitrag dem Problem der Perspektivität
    von Musik im Film. Wir freuen uns sehr über die Tatsache, dass die sechste Ausgabe bereits die fünfte Veröffentlichung im
    Rahmen der Kieler Beiträge im Jahre 2010 darstellt und sehen darin das nicht nur anhaltende, sondern gar
    steigende Interesse an der Filmmusikforschung im deutschsprachigen Raum bestätigt. Wie immer wünschen
    wir, dass die Lektüre ertrag- und erkenntnisreich ist und danken an dieser Stelle allen bisherigen und
    zukünftigen Autoren für die rege Mitarbeit." (Information des Anbieters)
    Themen FWFilm>>Filmmusik, Filmkomponist
    RVK FWAP 51450
    DDC FWPhilosophie, Theorie, Ästhetik; Techniken, Verfahren, Geräte, Ausstattung, Materialien, Verschiedenes; Historische, geografische, personenbezogene Behandlung; Personen
    geographischer BezugBehandlung nach Gebieten, Regionen, Orten im Allgemeinen>>
    zeitlicher Bezugzeitlich übergreifend / unabhängig>>
    SpracheDeutsch