ViFa medien buehne Film Logo  Film ViFa medien buehne film Logo

  1. Kinema (1911-1919)


    URL/Identifizierer http://www.film.uzh.ch/kinema/
    QuellenartStrukturierte Informationsangebote>>Datenbanken (Fakten, Bilder, Multimedia, andere)>>; Elektronische Volltexte & Multimedia>>Selbständige Veröffentlichungen>>; Elektronische Volltexte & Multimedia>>Aufsätze aus Zeitschriften / Sammelbänden>>; Elektronische Volltexte & Multimedia>>Digitalisiertes Archivgut>>
    Schlagworte FWFilmzeitschrift; Filmgeschichtsschreibung; Quelle; Schweiz
    Beschreibung "Die vor 100 Jahren gegründete schweizerische Filmzeitschrift Kinema (1911–1919) verstand sich als Branchenblatt, das die Anliegen und Interessen der Kinobetreiber und Filmverleiher vertrat. Grundsätzlich aus der Perspektive des in den 1910er Jahren aufstrebenden und sich nachhaltig verändernden Filmgewerbes spiegelte Kinema die grossen zeitgenössischen Debatten über das Kino und einzelne Filme. In den Leitartikeln äusserten sich die Autoren beispielsweise zu Fragen der Filmkunst und Projektionstechnik, verteidigten das Kino gegen Anfeindungen aus dem Bildungsbürgertum (Kinoreformbewegung) oder nahmen Stellung zu neu eingeführten behördlichen Regulierungsmassnahmen (beispielsweise Kinoschliessungen infolge der Grippeepidemie von 1918). Die Wochenschrift diente ebenso den alltäglichen Geschäftsbedürfnissen der Unterhaltungsindustrie: Kinema enthält Inhaltsbeschreibungen von Filmen, Verbands-Nachrichten, Filmneuigkeiten aus aller Welt sowie Verleih-Inserate. Beim Fachblatt Kinema handelt es sich um die früheste Filmzeitschrift der Schweiz und damit um eine einzigartige filmhistorische Quelle. Das Periodikum erschien in einer zwar kurzen, für die Entwicklung der Kinematografie, wie wir sie heute kennen, aber entscheidenden Zeitspanne. Die historische Wochenschrift der Schweizer Filmbranche stellt für die heutige Filmwissenschaft/Geschichtsschreibung eine wichtige Arbeitsgrundlage dar, weil sie etwa den frühen Filmdiskurs reflektiert oder Aufschluss geben kann über die Akteure, die Struktur und das Angebot des (von internationalen Akteuren und Filmen mitgeprägten bzw. dominierten) schweizerischen Filmmarkts in den 1910er Jahren. Quellenkritisch bleibt im Auge zu behalten, dass auch die redaktionellen Teile der Zeitschrift in hohem Masse von den Inseratekunden (mehrheitlich Verleiher) abhängig waren." (Information des Anbieters)
    Themen FWFilm>>Bibliographien, Sammelschriften; Film>>Organisation, Beruf, Forschung; Film>>Biographie, Filmgeschichte
    RVK FWAP 40100; AP 42600; AP 44921
    DDC FWHistorische, geografische, personenbezogene Behandlung
    geographischer BezugEuropa, Westeuropa>>Andere Teile Europas>>
    zeitlicher Bezug20. Jahrhundert, 1900 – 1999>>1900 - 1919>>
    SpracheDeutsch; Französisch