ViFa medien buehne Film Logo  Film ViFa medien buehne film Logo

  1. Die digitale Sensibilität für das Alltägliche


    URL/Identifizierer http://www.zora.uzh.ch/10237/2/Tr%C3%B6hler_digitale_Sensibilit%C3%A4t_2008.pdf
    QuellenartElektronische Volltexte & Multimedia>>Aufsätze aus Zeitschriften / Sammelbänden>>
    UrheberTröhler, Margrit
    Veröffentlichungsdatum2008
    Umfang 16 S.
    Schlagworte FWFilmästhetik; Video; Filmtechnik
    Freie Schlagworte FW Handkamera
    Beschreibung "Wenn ich hier der Frage nachgehe, inwiefern der Einsatz der digitalen Kamera von einer neuen Sensibilität für das Alltägliche zeugt, so werde ich mich entsprechend dem Fokus des Bandes zwar hauptsächlich auf den Spielfilm konzentrieren, möchte diesen jedoch in einer erweiterten Perspektive verankern. Dabei gehe ich davon aus, dass die Spielfilmästhetik sich bezüglich der pragmatischen, technischen und stilistischen Möglichkeiten der digitalen Kamera an andere Anwendungsbereiche anlehnt: etwa den Dokumentarfilm oder allgemeiner die nichtfiktionalen Formate, wie sie das Fernsehen im Laufe des
    letzten Jahrzehnts vermehrt entwickelt hat, ebenso wie an die essayistischen Modi, die - wie zunehmend auch die Ersteren - mit der Verwischung der Grenzen von Fiktion und Nichtfiktion spielen." (Information des Anbieters)
    Inhaltsverzeichnis/StrukturKörperlichkeit und Handkamera; Die digitale Sensibilität für die Dinge; Subjektivität als leibliches Affiziertsein;
    Themen FWFilm>>Theorie, Methodik, Didaktik; Film>>Filmherstellung, Filmtechnik
    RVK FWAP 45400; AP 55300
    DDC FWPhilosophie, Theorie, Ästhetik; Techniken, Verfahren, Geräte, Ausstattung, Materialien, Verschiedenes
    geographischer BezugBehandlung nach Gebieten, Regionen, Orten im Allgemeinen>>
    zeitlicher Bezugzeitlich übergreifend / unabhängig>>
    SpracheDeutsch
    Anmerkungen zur RessourceErschienen in: Kirchner, A; Prümm, K; Richling, M 2008. Abschied vom Zelluloid? Beiträge zur Geschichte und Poetik des Videobildes. Marburg, Germany, 61-71.