ViFa medien buehne Film Logo  Film ViFa medien buehne film Logo

  1. Das Motiv der Amnesie im Film : Versuch einer dramaturgischen Typologie


    URL/Identifizierer http://othes.univie.ac.at/10710/1/2010-07-29_0401367.pdf
    Identifizierer alternativhttp://othes.univie.ac.at/10710/ URL
    QuellenartElektronische Volltexte & Multimedia>>Hochschulschriften>>
    UrheberKozel, Lukas
    Verleger Universität <Wien> / Philologisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät
    Veröffentlichungsdatum2010
    Umfang 123 S.
    Schlagworte FWFilmanalyse; Dramaturgie; Amnesie
    Freie Schlagworte FW Filmthema
    Beschreibung "In zahlreichen Filmen erleidet eine der Hauptfiguren einen Gedächtnisverlust. In den Amnesiefilmen zwischen 1940 und 2009 erfahren manche Figuren durch die Amnesie eine Persönlichkeitsänderung, während sich andere mit der Frage nach dem Zusammenhang mit einem Antagonisten oder gar nach ihrer eigenen Identität konfrontiert sehen. Manche Figuren müssen sich durch die Amnesie einer entstehenden Zeitfrist fügen, während wieder andere Figuren ihren amnestischen Zustand gezielt als rettende Maßnahme nutzen. In dieser Arbeit wird der dramaturgische Gebrauch des Amnesie-Motivs untersucht, um die Filme anschließend in verschiedene dramaturgische Typen rubrizieren zu können." (Information des Anbieters)
    Inhaltsverzeichnis/StrukturEINLEITUNG; TEIL I – OPERATIONALISIERUNG DER FILMANALYTISCHEN KONZEPTE; TEIL II – ANALYSE DER FILME UND TYPOLOGISIERUNG; Fazit; Mediographie; Anhang
    Themen FWFilm>>Theorie, Methodik, Didaktik; Film>>Beziehungen, Ausstrahlungen, Einwirkungen; Film>>Filmthemen und Drehbuch
    RVK FWAP 45000; AP 45600; AP 46600; AP 50300
    DDC FWPhilosophie, Theorie, Ästhetik; Historische, geografische, personenbezogene Behandlung
    geographischer BezugBehandlung nach Gebieten, Regionen, Orten im Allgemeinen>>
    zeitlicher Bezugzeitlich übergreifend / unabhängig>>
    SpracheDeutsch