ViFa medien buehne Film Logo  Film ViFa medien buehne film Logo

  1. Die wirtschaftliche und kulturelle Wirkung nationaler europäischer Filmförderpolitik am Beispiel von Deutschland und Großbritannien


    URL/Identifizierer http://opus.kobv.de/tuberlin/volltexte/2008/1777/pdf/schuenemann_ingo.pdf
    Identifizierer alternativurn:nbn:de:kobv:83-opus-17779 URN; http://opus.kobv.de/tuberlin/volltexte/2008/1777/ URL
    QuellenartElektronische Volltexte & Multimedia>>Hochschulschriften>>
    UrheberSchuenemann, Ingo
    Verleger Technische Universität <Berlin> / Fakultät Geisteswissenschaften
    Veröffentlichungsdatum2008
    Umfang 320 S.
    Schlagworte FWFilmwissenschaft; Filmwirtschaft; Filmproduktion; Großbritannien
    Freie Schlagworte FW Deutschland
    Beschreibung "Die Filmförderpolitik in Deutschland und in Großbritannien hat sich zum Ziel gesetzt, einen Film zu ermöglichen, der die kulturelle Vielfalt der jeweiligen Gesellschaft widerspiegelt. In diesen Ländern wurden jedoch verschiedene filmförderpolitische Ansätze gewählt. Während in Deutschland der inländische Film mit einer Mischung kultureller und wirtschaftlicher Maßnahmen durch die regionalen und nationalen Fördereinrichtungen unterstützt wurde, verfolgte die im Film Council zentralisierte britische Filmförderpolitik eine einheitliche Strategie zur Erzielung internationaler Wettbewerbsfähigkeit, die der britischen Filmindustrie langfristig eine größere wirtschaftliche und kulturelle Unabhängigkeit von der Hollywood-Industrie verschaffen sollte. Ausgehend von ähnlichen filmwirtschaftlichen und kulturellen Grundlagen, lassen sich im Untersuchungszeitraum der Arbeit 1993 bis 2002 vor allem die wirtschaftlichen Einflüsse der Filmförderpolitik erkennen. In Deutschland sorgte das über Jahrzehnte gewachsene föderale Filmfördersystem für die stetige Produktion und Abspiel von Filmen. Der Anteil am inländischen Zuschauermarkt lag im Untersuchungszeitraum bei durchschnittlich 10,9 Prozent, mit einer relativ geringen Schwankungsbreite. Filmkulturell verhinderte die föderale Förderlandschaft eine zu starke Konzentration auf wenige Genres. Letztlich lässt sich feststellen, dass die nationale Filmförderpolitik die Filmwirtschaft und -kultur Deutschlands und Großbritanniens im Untersuchungszeitraum stark geprägt hat. Das Maß der Prägung lässt sich aber angesichts der Komplexität sich bedingender wirtschaftlicher, kultureller und künstlerischer Herstellungsfaktoren nur im Einzelfall ermessen." (Information des Anbieters; aus der Zusammenfassung)
    Inhaltsverzeichnis/StrukturEinführung; Theoretische Grundlagen; Die Rahmenbedingungen des europäischen Filmförderpolitik; Filmförderpolitik in Deutschland; Filmförderpolitik in Großbritannien; Filmwirtschaft in Deutschland und Großbritannien; Filmkultur in Deutschland; Filmkultur in Großbritannien; Filmförderpolitische Repräsentationen; Schlussbetrachtung; Quellenverzeichnis
    Themen FWFilm>>Theorie, Methodik, Didaktik; Film>>Filmwirtschaft, Finanzierung; Film>>Film in einzelnen Ländern
    RVK FWAP 45000; AP 45100; AP 58300; AP 58900; AP 59710; AP 59730
    DDC FWPhilosophie, Theorie, Ästhetik; Historische, geografische, personenbezogene Behandlung
    geographischer BezugEuropa, Westeuropa>>Britische Inseln>>; Europa, Westeuropa>>England und Wales>>; Europa, Westeuropa>>Mitteleuropa, Deutschland>>
    zeitlicher Bezug20. Jahrhundert, 1900 – 1999>>1990 - 1999>>; 21. Jahrhundert, 2000 – 2099>>2000 - 2009>>
    SpracheDeutsch