ViFa medien buehne Film Logo  Film ViFa medien buehne film Logo

  1. Filme auf Video : ein kritischer Überblick über deutschsprachige Video-Kataloge


    URL/Identifizierer http://www.derwulff.de/files/7-1.pdf
    QuellenartElektronische Volltexte & Multimedia>>Aufsätze aus Zeitschriften / Sammelbänden>>
    UrheberWulff, Hans Jürgen; Westendorf, Reinhard
    Veröffentlichungsdatum1984
    Umfang 7 S.
    Schlagworte FWVideomarkt; Filmwissenschaft; Video; Filmographie -> Film Verzeichnis
    Beschreibung "Die Möglichkeiten der filmwissenschaftlichen Arbeit sind mit der Entwicklung der Video-Technologien ein vehementes Stück vorangekommen. Auf der einen Seite sind damit einfache technische Möglichkeiten gegeben, die vorher nur auf einem Schneide- oder Betrachtungstisch gegeben waren (Zeitlupenund Standbildbetrachtung, Wiederholung von Sequenzen etc.). Auf der anderen Seite macht man sich vom Angebot der Kinos dadurch unabhängig, wenn ein Film auch auf Videokassette zugänglich ist. Von besonderem Interesse ist der finanzielle Effekt: Selbst wenn man einen Film als Videokassette kauft, liegt man in der Regel unter dem Tagesleihpreis einer 16mm-Kopie. Erst mit der Video-Technologie, so könnte man - übertreibend - sagen, ist für die Filmwissenschaft eine Situation geschaffen worden, die für die Literaturwissenschaft eine triviale Voraussetzung der Arbeit war: die Verfügbarkeit der Primärtexte." (Information des Anbieters; aus der Einleitung)
    Inhaltsverzeichnis/StrukturBeitrag
    Themen FWFilm>>Bibliographien, Sammelschriften; Film>>Organisation, Beruf, Forschung; Film>>Nachschlagewerke, Allgemeine Darstellungen
    RVK FWAP 40000; AP 42800; AP 43100-AP 43199
    DDC FWPhilosophie, Theorie, Ästhetik; Techniken, Verfahren, Geräte, Ausstattung, Materialien, Verschiedenes; Historische, geografische, personenbezogene Behandlung
    geographischer BezugEuropa, Westeuropa>>Mitteleuropa, Deutschland>>
    zeitlicher Bezug20. Jahrhundert, 1900 – 1999>>1980 - 1989>>
    SpracheDeutsch
    Anmerkungen zur RessourceEine erste Fassung dieses Artikels erschien in: Film Theory 8, 1984, S. 22-32.