ViFa medien buehne Film Logo  Film ViFa medien buehne film Logo

  1. "Als ob mir eine Wolke in den Kopf steigt..." : Phänomenologie des Anfalls im Spielfilm


    URL/Identifizierer http://www.derwulff.de/files/2-87.pdf
    QuellenartElektronische Volltexte & Multimedia>>Aufsätze aus Zeitschriften / Sammelbänden>>
    UrheberWulff, Hans Jürgen
    Veröffentlichungsdatum2001
    Umfang 8 S.
    Schlagworte FWFilmwissenschaft; Filmanalyse; Filmtheorie; Filminterpretation -> Interpretation Film; Anfall
    Freie Schlagworte FW Filmthema
    Beschreibung "Ich will nachdenken über den Anfall im Spielfilm, weil er mitten in einem Geschehen, das sich durch höchste Konzentration auszeichnet und in dem Prinzipien der Relevanz, des kontrollierten Verlaufs und der Orientierung auf Essentielles gelten, ein Moment der aussetzenden Kontrolle ist. Und ich will mich konzentrieren auf die Epilepsie, weil sie das Rätsel des Anfalls am reinsten enthält. Ich nehme den gespielten Anfall als eine Extremform des Schauspielens, weil der Kontrollverlust, den der Anfall signalisieren soll, in scheinbar schärfstem Widerspruch zu der Ausdruckskontrolle steht, den der Akteur erreichen soll. Darum fällt der gespielte Anfall sogar aus den Netzen des method acting heraus. Paradoxerweise wird von vielen Schauspielern und Zuschauern der Zusammenbruch der Kontrolle als Höhepunkt des Schauspiels angesehen. Ich will aber zeigen, dass der Kontrollverlust des Anfalls ein Bedeutungs-Effekt des Kontextes ist und keine reine Qualität des Schauspiels." (Information des Anbieters; aus der Einleitung)
    Inhaltsverzeichnis/StrukturEpilepsie; Anfall; Kontrolle; Sturz und Anfall; Anmerkungen; Literatur
    Themen FWFilm>>Organisation, Beruf, Forschung; Film>>Theorie, Methodik, Didaktik; Film>>Filmthemen und Drehbuch
    RVK FWAP 42800; AP 45000; AP 45100; AP 50300; AP 50500
    DDC FWPhilosophie, Theorie, Ästhetik; Historische, geografische, personenbezogene Behandlung
    geographischer BezugBehandlung nach Gebieten, Regionen, Orten im Allgemeinen>>
    zeitlicher Bezugzeitlich übergreifend / unabhängig>>
    SpracheDeutsch
    Anmerkungen zur RessourceEine erste Fassung dieses Artikels erschien in: Grenzsituationen spielen. Schauspielkunst im Film: Fünftes Symposium (2001). Hrsg. v. Bernd Kiefer u. Marcus Stiglegger. St. Augustin: Gardez! Vlg. 2006, S. 55-68 (Filmstudien.30.). Eine Vorfassung habe ich auf dem 11. FFK vorgetragen; sie ist erschienen als „Das Ich, die anderen, die anderen Zustände: Epilepsie im Spielfilm. Nebst einer Notiz zu Bertoluccis NOVOCENTO I“ in: FFK 11. Dokumentation des 11. Film- und Fernsehwissenschaftlichen Kolloquiums an der Christian-Albrechts-Universität Kiel, Oktober 1998. Hrsg. v. Hans Krah, Eckhard Pabst u. Wolfgang Struck. Hamburg: Kovač 1999, S. 212-222 (Schriften zur Kulturwissenschaft. 29.).