ViFa medien buehne Film Logo  Film ViFa medien buehne film Logo

  1. Textsemiotik der Spannung


    URL/Identifizierer http://www.derwulff.de/files/2-54.pdf
    QuellenartElektronische Volltexte & Multimedia>>Aufsätze aus Zeitschriften / Sammelbänden>>
    UrheberWulff, Hans Jürgen
    Veröffentlichungsdatum1993
    Umfang 21 S.
    Schlagworte FWFilmwissenschaft; Filmanalyse; Filmsemiotik; Filmtheorie; Spannung; Filminterpretation -> Interpretation Film
    Beschreibung "Filmsemiotik und Kognitionspsychologie stehen in der Untersuchung der Prozesse des Spannungserlebens sehr nahe beieinander. Es geht schließlich darum zu untersuchen, wie Strategien filmischen Erzählens und filmische Gestaltungsweisen mit Rezeptionsprozessen zusammenhängen. Die Operationen des Zuschauers, mit denen er am und mit dem Material Schlußfolgerungen leistet, Hypothesen bildet, Vermutungen anstellt, interagieren eng mit der Struktur des Materials selbst. Am Beispiel der Untersuchung des Spannungserlebens: Das Ensemble von Aktivitäten, das man als die Operationen der Spannung bezeichnen kann, sind koordiniert mit gewissen Strategien der Informationsdarbietung am Text. Um die Untersuchung dieser Koordination geht es." (Information des Anbieters; aus der Einleitung)
    Inhaltsverzeichnis/StrukturSpannungskonstruktion und Formulierungsstrategie; Vorverweisungen; Szenenauflösung und Analytizität des Anschauungsmaterials; Indexikalität; Kognitionen und Affektionen; Informationeller Raum; Modulationen; Zusammenfassung; Anmerkungen; Literatur
    Themen FWFilm>>Organisation, Beruf, Forschung; Film>>Theorie, Methodik, Didaktik
    RVK FWAP 42800; AP 45000; AP 45100; AP 45300
    DDC FWPhilosophie, Theorie, Ästhetik
    geographischer BezugBehandlung nach Gebieten, Regionen, Orten im Allgemeinen>>
    zeitlicher Bezugzeitlich übergreifend / unabhängig>>
    SpracheDeutsch
    Anmerkungen zur RessourceEine erste Fassung dieses Artikels erschien in: Kodikas/Code 16,3-4, 1993, S. 325-352.