ViFa medien buehne Film Logo  Film ViFa medien buehne film Logo

  1. Split Screen : erste Überlegungen zur semantischen Analyse des filmischen Mehrfachbildes


    URL/Identifizierer http://www.derwulff.de/files/2-40.pdf
    QuellenartElektronische Volltexte & Multimedia>>Aufsätze aus Zeitschriften / Sammelbänden>>
    UrheberWulff, Hans Jürgen
    Veröffentlichungsdatum1991
    Umfang 8 S.
    Schlagworte FWFilmwissenschaft; Filmanalyse; Filmtheorie; Filminterpretation -> Interpretation Film
    Freie Schlagworte FW Split Screen; Mehrfachbild
    Beschreibung "Mit Split Screen werden solche filmischen Bildformen bezeichnet, die auf verschiedenen Bildsektoren separate Einzelbilder zeigen. Sie sind bislang noch kaum wissenschaftlich untersucht worden, und auch die folgenden Überlegungen haben nicht mehr als den Status von Vorüberlegungen. Die Ausgangsthese, der ich die Argumente zu liefern versuche, lautet: Ich nehme die Einzelbilder einer Split Screen als Terme einer Assoziation, und die Assoziation bildet die abstrakte, semantische bzw. semantosyntaktische Klammer, die das Gesamtbild zusammenhält und die andererseits durch das Gesamtbild repräsentiert ist. Alle graphischen Aspekte der Split Screen werde ich hier also unberücksichtigt lassen." (Information des Anbieters; aus der Einleitung)
    Inhaltsverzeichnis/StrukturZeitbeziehungen; Dominanzverhältnisse; Modellhaftigkeit; Anmerkungen; Literatur
    Themen FWFilm>>Organisation, Beruf, Forschung; Film>>Theorie, Methodik, Didaktik; Film>>Filmherstellung, Filmtechnik
    RVK FWAP 42800; AP 45000; AP 45100; AP 56700
    DDC FWPhilosophie, Theorie, Ästhetik; Techniken, Verfahren, Geräte, Ausstattung, Materialien, Verschiedenes
    geographischer BezugBehandlung nach Gebieten, Regionen, Orten im Allgemeinen>>
    zeitlicher Bezugzeitlich übergreifend / unabhängig>>
    SpracheDeutsch
    Anmerkungen zur RessourceEine erste Fassung dieses Artikels erschien in: Kodikas/Code 14,3-4, 1991, S. 281-290.