ViFa medien buehne Film Logo  Film ViFa medien buehne film Logo

  1. Mehrfachidentitäten, Maskierungen und Verkleidungen als empathisches Spiel


    URL/Identifizierer http://www.derwulff.de/files/2-142.pdf
    QuellenartElektronische Volltexte & Multimedia>>Aufsätze aus Zeitschriften / Sammelbänden>>
    UrheberWulff, Hans Jürgen
    Veröffentlichungsdatum2007
    Umfang 9 S.
    Schlagworte FWFilmwissenschaft; Filmanalyse; Filminterpretation -> Interpretation Film
    Freie Schlagworte FW The Talented Mr. Ripley; I Was a Male War Bride; To Be or Not to Be
    Beschreibung "Identitätsunterstellungen konstituieren Fährten. Falsche Fährten sind nur ein Sonderfall der Fährten. Fährten sind im virtuellen Raum dessen angesiedelt, wie sich eine Geschichte entwickeln kann. Dass sie sich gelegentlich als falsch erweisen, gehört zum Spiel und macht rezeptiven Genuss aus. Das alles basiert auf einem Kalkül, den der Zuschauer auszuführen hat und der auf empathischer Rekonstruktion basiert. Dem Modell folgend, das ich hier vorgeschlagen habe, lassen sich Identitätsunterstellungen als Wissenskonnexe darstellen, die (1) Figuren, (2) Identitätsannahmen, (3) als sicher geltende Annahmen (W) und hypothetische Unterstellungen (A),(4) Annahmen über das Wissen oder die Identitätsannahmen der anderen Beteiligten und (5) praktische Implikationen umfassen. Aus Nicht-Symmetrien, Nicht-Übereinstimmungen oder Widersprüchen in den einzelnen Wissenspropositionen entstehen dramatische Potentiale, die wiederum Fährten - wahrscheinliche, mögliche, drohende Fortentwicklungen des Geschehens - hervorbringen können. Eine zentrale Annahme in all diesen Überlegungen ist die Tatsache gewesen, dass der Zuschauer in Filmen
    dieser Art jederzeit von jedem Beteiligten die Annahmen evaluieren könnte, die die einzelne Figur von den anderen Figuren hat. Es wäre möglich, die Handlungssituation aus der Perspektive jedes Beteiligten zu gestalten, sie zu erzählen oder zu erläutern." (Information des Anbieters; aus der Zusammenfassung)
    Inhaltsverzeichnis/StrukturInkognito; Empathie; Verdachte und falsche Annahmen; Das Spiel der Identitäten; Zusammenfassung
    Themen FWFilm>>Organisation, Beruf, Forschung; Film>>Theorie, Methodik, Didaktik; Film>>Filmthemen und Drehbuch
    RVK FWAP 42800; AP 45000; AP 45100; AP 50500
    DDC FWPhilosophie, Theorie, Ästhetik; Historische, geografische, personenbezogene Behandlung
    geographischer BezugBehandlung nach Gebieten, Regionen, Orten im Allgemeinen>>
    zeitlicher Bezugzeitlich übergreifend / unabhängig>>
    SpracheDeutsch
    Anmerkungen zur RessourceEine erste Fassung dieses Artikels erschien in: Falsche Fährten in Film und Fernsehen. Hrsg. v. Patric Blaser, Andrea B. Braidt, Anton Fuxjäger u. Brigitte Mayr. Wien: Böhlau 2007, S. 149-161 (= Maske und Kothurn. 53,2-3.).