ViFa medien buehne Film Logo  Film ViFa medien buehne film Logo

  1. Moral und Empathie im Kino : vom Moralisieren als einem Element der Rezeption


    URL/Identifizierer http://www.derwulff.de/files/2-131.pdf
    QuellenartElektronische Volltexte & Multimedia>>Aufsätze aus Zeitschriften / Sammelbänden>>
    UrheberWulff, Hans Jürgen
    Veröffentlichungsdatum2005
    Umfang 10 S.
    Schlagworte FWFilmwissenschaft; Zuschauer; Filmtheorie; Moral
    Freie Schlagworte FW Filmrezeption; Empathie; Moralisieren
    Beschreibung "Ich werde im folgenden das Moralisieren als einen besonderen Typus empathischer Aneignung von Filmen betrachten. Zunächst werde ich narrative Methoden der Ethik skizzieren und auf das Problem zu sprechen kommen, daß das ethische Planspiel und die Fiktionen des traditionellen Erzähl-Kinos und seiner narrativ-fiktionalen Logik bis zum heutigen Mainstream-Film einander verwandt sind, allerdings einige essentielle Differenzen aufweisen. Sodann werde ich auf den Zusammenhang und die Besonderheiten moralisch-empathischer Prozesse eingehen. Zunächst ist der Text- vom Rezeptionsaspekt zu trennen. Textseitig stößt man einerseits auf eine die Erzählung begleitende gegenseitige Evaluation von Verhalten durch die Figuren eines Films, andererseits auf eine moralische Globalstruktur, die oft in eine explizite „Moral von der Geschichte“ einmündet. Rezeptionsseitig fällt auf, daß Moralisieren zu den Werthorizonten des Alltagsverhaltens offen ist und gelegentlich die Grenzen der Fiktion transparent werden, daß es aber auch zur starken Abgrenzung der Werthorizonte der Diegese und der Zuschauerwirklichkeit kommen kann." (Information des Anbieters; aus der Einleitung)
    Inhaltsverzeichnis/StrukturMoralisieren im Kino und Planspiele der Ethik; Empathisieren und Moralisieren; Moral und Rezeption; Anmerkungen; Literatur
    Themen FWFilm>>Organisation, Beruf, Forschung; Film>>Theorie, Methodik, Didaktik; Film>>Filmpublikum
    RVK FWAP 42800; AP 45000; AP 45100; AP 45600; AP 45700; AP 57800
    DDC FWPhilosophie, Theorie, Ästhetik
    geographischer BezugBehandlung nach Gebieten, Regionen, Orten im Allgemeinen>>
    zeitlicher Bezugzeitlich übergreifend / unabhängig>>
    SpracheDeutsch
    Anmerkungen zur RessourceEine erste Fassung dieses Artikels erschien in: Kinogefühle. Emotionalität und Film. Hrsg. v. Matthias Brütsch [...]. Marburg: Schüren 2005, S. 377-394 (= Zürcher Filmstudien. 12.).