ViFa medien buehne Film Logo  Film ViFa medien buehne film Logo

  1. Das empathische Feld


    URL/Identifizierer http://www.derwulff.de/files/2-109.pdf
    QuellenartElektronische Volltexte & Multimedia>>Aufsätze aus Zeitschriften / Sammelbänden>>
    UrheberWulff, Hans Jürgen
    Veröffentlichungsdatum2002
    Umfang 8 S.
    Schlagworte FWFilmwissenschaft; Zuschauer; Filmtheorie
    Freie Schlagworte FW Empathie; Filmrezeption
    Beschreibung "Komödien machen fröhlich, Horrorfilme schaudern, weepies weinen. Zuschauer werden vom Film nicht
    überrumpelt und nur passiv affiziert - sie sind aktiv, suchen die Emotionen, die Filme anbieten und induzieren. Sie gehen ins Kino, um sich den Emotionen auszusetzen. Viele Bezeichnungen für Texte und Textgattungen weisen darauf hin, daß sie etwas mit dem Zuschauer anstellen, daß sie seine Stimmungen beeinflussen und daß dieses zu ihrem Wesen gehört. Nun spitzt die Rede von der Empathie die Frage zu: Es ist nicht allgemein der Inhalt oder der Verlauf der Geschichte, sondern es ist die Figur, die der Zuschauer ansieht, die zu einer Modifikation der eigenen Stimmung führt. Wollte man es extrem formulieren: Im verstehenden und einfühlenden Nachvollzug der Geschichte scheint eine Art von Kopie des beobachteten Gefühls angefertigt zu werden, so dass die selbstempfundene Stimmung dem ausgedrückten Gefühl der darstellenden Figur gleicht. Die Emotion der Figur entsteht nach dieser schlichten These auch beim Zuschauer, so daß man allein durch das Zeigen einer Gefühlsregung die gleiche Gefühlsbewegung beim Betrachter auslösen könnte. Es ist klar, daß die Annahme in dieser Einfachheit und Schärfe nicht haltbar ist. Darum sei weiter ausgeholt, um am Ende ein integrales Modell vorzuschlagen, das differenzierte Analyse möglich machen kann." (Information des Anbieters; aus der Einleitung)
    Inhaltsverzeichnis/StrukturEmpathisieren; Das empathische Feld; Differenzierungen; Schichten und Formen der Empathie; Vertrautheit und Differenzbewußtsein; Schichtungsmodell II; Das empathische Feld; Anmerkungen; Literatur
    Themen FWFilm>>Organisation, Beruf, Forschung; Film>>Theorie, Methodik, Didaktik; Film>>Filmpublikum
    RVK FWAP 42800; AP 45000; AP 45100; AP 57800
    DDC FWPhilosophie, Theorie, Ästhetik
    geographischer BezugBehandlung nach Gebieten, Regionen, Orten im Allgemeinen>>
    zeitlicher Bezugzeitlich übergreifend / unabhängig>>
    SpracheDeutsch
    Anmerkungen zur RessourceEine erste Fassung dieses Artikels erschien in: Film und Psychologie - nach der kognitiven Phase? Hrsg. v. Jan Sellmer u. Hans J. Wulff. Marburg: Schüren 2002, S. 109-121 (= Schriftenreihe der Gesellschaft für Medienwissenschaft. 10.).