ViFa medien buehne Film Logo  Film ViFa medien buehne film Logo

  1. Wann ist Landschaft schön? : zur Darstellung von Natur- und Kulturlandschaftsräumen in Dokumentarfilmen von James Benning und Erich Langjahr


    URL/Identifizierer http://othes.univie.ac.at/6972/1/2009-10-03_9908746.pdf
    Identifizierer alternativhttp://othes.univie.ac.at/6972/ URL
    QuellenartElektronische Volltexte & Multimedia>>Hochschulschriften>>
    UrheberKočařová, Ester
    Verleger Universität <Wien> / Philologisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät
    Veröffentlichungsdatum2009
    Umfang 123 S.
    Schlagworte FWNaturfilm; Filmästhetik; Filmtheorie; Regisseur
    Freie Schlagworte FW Landschaftsfilm; James Benning; Erich Langjahr
    Beschreibung "Film als ein bedeutendes Vermittlungsmedium der Gegenwart prägt das Natur- und Landschaftsbild in einem gewissen Ausmaß. Das Verhältnis des Menschen zur Naturlandschaft ist seit dem 20. Jahrhundert verstärkt medial beeinflusst worden. Die unmittelbare Erfahrung von Natur ist für weite Teile der Gesellschaft eine Ausnahmeerscheinung. Im 21. Jahrhundert sind es vermehrt Bildmedien, die StadtbewohnerInnen Natur und Landschaft vermitteln. Diese Arbeit untersucht verschiedene gegenwärtige Darstellungsformen von Natur und Landschaft im Dokumentarfilm anhand von vier ausgewählten Filmbeispielen. Es werden die unterschiedlichen Gestaltungsmittel beleuchtet, wie Natur und Land-schaft im Film dargestellt wird. Dabei wurde das Augenmerk besonders auf die Arbeitsweise der Regisseure der ausgewählten Werke – James Benning und Erich Langjahr – gelegt, da ihr Zugang zur Darstellung von Natur- und Kulturlandschaftsräumen von einer Zeitökonomie geprägt ist die konventionellen Gestaltungsmitteln entgegenläuft. Insgesamt drei der vier ausgewählten Filme für diese Arbeit sind von den genannten Filmemachern, der vierte Dokumentarfilm ist aus der Universum-Reihe. Er wurde herangezogen um eine andere Darstellungsweise von Natur und Landschaft aufzuzeigen und gesondert jene Gestaltungsmittel zu betrachten, die den Sehgewohnheiten des Fernsehpublikums entgegenkommen. Die zentrale Fragestellung der Arbeit lautet: Welche Funktionen erfüllt Natur und Landschaft in den Filmbeispielen und wie transportiert das Medium Film diese an die RezipientInnen? Kulturlandschaftsräume sind von unterschiedlichen Funktionen geprägt, die jeweils abhängig von der Sichtweise des Betrachters/der Betrachterin und seinen/ihren Erfahrungen in diesen Räumen definiert werden. So findet sich in den Filmbeispielen Landschaft als Nutzungsraum (Hirtenreise ins dritte Jahrtausend), oder als Reflektionsraum der Vergangen-heit wieder (13 Lakes und Ten Skies); der Dokumentarfilm aus der Universum-Reihe (Geschichten aus dem Wienerwald) spiegelt Landschaft als Erholungsraum wider. Vor einer Annäherung und Definition der unterschiedlichen Funktionen von Natur- und Kulturlandschaftsräumen analysierte die Autorin zunächst einzelne Filmsequenzen der ausgewählten Filme, um anhand dieser Auseinandersetzung und Vertiefung die möglichen Funktionsräume bestimmen zu können. Eine Einleitung ins Thema und die Begriffe Natur und Landschaft bildet zu Beginn der Arbeit ein interdisziplinärer Einblick in Textdokumente der Vergangenheit und Gegenwart, die Natur und Landschaft thematisieren. Darüber hinaus wird die Verwendung der Begriffe Natur- und Kulturlandschaft für die vorliegende Arbeit definiert. Ein weiterer Teil der Arbeit befasst sich mit der Kontemplation von Natur- und Land-schaftsbildern, den verschiedenen Projizierungen auf diese Bilder sowie der Ästhetisierung von Landschaft." (Information des Anbieters)
    Inhaltsverzeichnis/StrukturEinleitung; Natur- und Landschaftsbegriff; Natur und Landschaft im Film; Filmische Gestaltungsmittel von Natur und Landschaft in ausgewählten Dokumentarfilmen; Landschaft und mögliche Funktionsräume; Resümee; Anhang; Zusammenfassung
    Themen FWFilm>>Theorie, Methodik, Didaktik; Film>>Filmgattungen nach dem Zweck; Film>>Inszenierung und Regie; Film>>Spielfilm
    RVK FWAP 45100; AP 45200; AP 49400; AP 51005-AP 51400; AP 52200
    DDC FWPhilosophie, Theorie, Ästhetik; Historische, geografische, personenbezogene Behandlung; Personen
    geographischer BezugBehandlung nach Gebieten, Regionen, Orten im Allgemeinen>>
    zeitlicher Bezug21. Jahrhundert, 2000 – 2099>>2000 - 2009>>
    SpracheDeutsch