ViFa medien buehne Film Logo  Film ViFa medien buehne film Logo

  1. Die Verfilmung zweier Bestseller - "Das Parfum" und "Schlafes Bruder"


    URL/Identifizierer http://othes.univie.ac.at/3078/1/2008-12-01_0307642.pdf
    Identifizierer alternativhttp://othes.univie.ac.at/3078/ URL
    QuellenartElektronische Volltexte & Multimedia>>Hochschulschriften>>
    UrheberFlorian, Katharina
    Verleger Universität <Wien> / Philologisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät
    Veröffentlichungsdatum2008
    Umfang 195 S.
    Schlagworte FWLiteraturverfilmung -> Literatur Verfilmung; Bestseller
    Freie Schlagworte FW Patrick Süskind; Robert Schneider; Tom Tykwer; Joseph Vilsmaier; Das Parfum; Schlafes Bruder
    Beschreibung "Das Phänomen der Literaturverfilmung ist so alt wie der Film selbst. Aus der permanenten Wechselwirkung der beiden Medien Literatur und Film hat sich bald ein Diskurs entwickelt, der unterschiedliche Angriffspunkte und interessante Fragestellungen aufwirft. Innerhalb der Diskussion nimmt die Bestsellerverfilmung eine besondere Rolle ein, da sie sich unweigerlich mit ihrer literarischen Vorlage messen muss. Die Diplomarbeit dient zunächst der Auseinandersetzung mit dem komplexen Forschungsfeld der Adaption. Ein kurzer Einblick in die Entwicklung des Phänomens, in die Problematik der Begriffsbestimmung und Definition, sowie die Beschäftigung mit der Werktreue-Debatte und einzelner Vergleichsmethoden stellen den theoretischen Rahmen der Arbeit dar. In einem zweiten Schritt werden die zwei ausgewählten deutschsprachigen Bestseller, Patrick Süskinds Das Parfum und Robert Schneiders Schlafes Bruder auf ihre externen und internen Erfolgsfaktoren hin untersucht. Aufgrund ihres postmodernen Charakters bieten sie dem Lesepublikum einen weiten Interpretationsspielraum an, der für die filmischen Adaptionen eine große Herausforderung darstellt. Tom Tykwers Das Parfum und Joseph Vilsmaiers Schlafes Bruder sind zwei Beispiele der Bestsellerverfilmung, die auf sehr unterschiedliche Weise mit ihren Vorlagen umgehen. Neben dem Vergleich der Filme mit den literarischen Werken werden auch einzelne Probleme der Verfilmungen genauer beleuchtet. Trotz der großen Unterschiede in der Herangehensweise an den Stoff weisen die Filme in ihrem Ergebnis Parallelen auf, die auf die Dramatisierung und die damit verbundene Trivialisierung zurückgehen. Die Diplomarbeit spannt einen Bogen von der theoretischen Auseinandersetzung mit dem Problemfeld der Literaturverfilmung über die Vorstellung zweier postmoderner Romane und ihrer Erfolgsgeschichten hin zu der detaillierten Analyse der Verfilmung zweier Bestseller." (Information des Anbieters)
    Inhaltsverzeichnis/StrukturEinleitung; Problemfeld "Literaturverfilmung"; Zwei deutschsprachige Bestseller der Postmoderne: Das Parfum und Schlafes Bruder; Die Verfilmung zweier Bestseller: Das Parfum und Schlafes Bruder; Abschließende Bemerkungen und Ausblick; Literaturverzeichnis; Anhang
    Themen FWFilm>>Spielfilm; Film>>Film in einzelnen Ländern
    RVK FWAP 53000; AP 59710
    DDC FWHistorische, geografische, personenbezogene Behandlung
    geographischer BezugEuropa, Westeuropa>>Mitteleuropa, Deutschland>>
    zeitlicher Bezug20. Jahrhundert, 1900 – 1999>>1990 - 1999>>; 21. Jahrhundert, 2000 – 2099>>2000 - 2009>>
    SpracheDeutsch