ViFa medien buehne Film Logo  Film ViFa medien buehne film Logo

  1. Dramaturgische Geisterfahrer - Moral und Tod im Spielfilm : zur Geschichte der Switch-Figur


    URL/Identifizierer http://othes.univie.ac.at/2877/1/2008-11-25_0205981.pdf
    Identifizierer alternativhttp://othes.univie.ac.at/2877/ URL
    QuellenartElektronische Volltexte & Multimedia>>Hochschulschriften>>
    UrheberCech, Alexandra
    Verleger Universität <Wien> / Philologisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät
    Veröffentlichungsdatum2008
    Umfang 151 S.
    Schlagworte FWFilmgeschichtsschreibung; Filmanalyse; Dramaturgie
    Freie Schlagworte FW Filmfigur; Switch-Figur
    Beschreibung "Switch-Figuren sind Figuren, die in Spielfilmen die Seiten von der guten auf die böse Seite oder umgekehrt wechseln. Solche Figuren sind auch Teil unserer Gesellschaft. In der Realität sind wir, die Gesellschaft, uns zwar einig darüber, dass solche Menschen nicht ungestraft davon kommen sollten, doch über die Art und Weise der Bestrafung wird immer noch heftig diskutiert. Haben diese Menschen wirklich den Tod verdient oder ist eine Re-Sozialisierung doch noch möglich? Dem Spielfilm gelingt es, diese Frage gekonnt zu umgehen. Ziel eines Spielfilmes ist es, die Zuschauer zufrieden zu stellen. Ausgehend von der These, dass Switch-Figuren in Spielfilmen mit dem Tod bestraft werden müssen, wurden dreizehn Filme analysiert. Drei verschiedene Todeskategorien zeigen, dass es unterschiedliche Möglichkeiten gibt, um Switch-Figuren sterben zu lassen." (Information des Anbieters)
    Inhaltsverzeichnis/StrukturEinleitung; Die Dramaturgie der Switch-Figur; Der natürliche Tod; Der Opfertod; Der Selbstmord; Fazit; Bibliographie; Filmographie
    Themen FWFilm>>Biographie, Filmgeschichte; Film>>Darstellung
    RVK FWAP 44400; AP 51500
    DDC FWHistorische, geografische, personenbezogene Behandlung
    geographischer BezugBehandlung nach Gebieten, Regionen, Orten im Allgemeinen>>
    zeitlicher Bezugzeitlich übergreifend / unabhängig>>
    SpracheDeutsch