ViFa medien buehne Film Logo  Film ViFa medien buehne film Logo

  1. Hybridkultur auf Umwegen? : transkulturelle Prozesse anhand der Rezeption indischer Populärkultur in Arequipa/Peru


    URL/Identifizierer http://othes.univie.ac.at/4088/1/2009-03-25_0226184.pdf
    Identifizierer alternativhttp://othes.univie.ac.at/4088/ URL
    QuellenartElektronische Volltexte & Multimedia>>Hochschulschriften>>
    UrheberHirzer, Petra
    Verleger Universität <Wien> / Fakultät für Sozialwissenschaften
    Veröffentlichungsdatum2009
    Umfang 159 S.
    Schlagworte FWBollywood; Publikum; Fankultur; Globalisierung
    Freie Schlagworte FW Kulturtransfer
    Beschreibung "Untersuchungsgegenstand dieser Diplomarbeit ist die transnationale Rezeption indischer Populärkultur. Auch abseits der indischen Diaspora erfreut sich „Bollywood“ höchster Be-liebtheit und diverse Fankulturen manifestieren sich auf verschiedensten Ebenen sozialer Praktiken. Um dieses Phänomen greifbar zu machen, fließen hier sowohl Überlegungen zur aktuellen Globalisierungsdebatte, als auch zur Bedeutung der Medien und der damit einhergehenden Neuverortung kultureller Prozesse mit ein. Mit Blick auf hybride Prozesse der Aneignung von Medientexten beschäftigt sich die Arbeit mit der Frage, ob Fankultur als Hybridkultur bezeichnet werden kann. In einer ethnographischen Feldstudie in Arequi-pa im Süden Perus wurden im Zuge dessen die dortigen Bollywood-Fangemeinschaften ei-ner näheren Beleuchtung unterzogen. Als Analyseebenen stehen dabei die Wahrnehmung der Filminhalte bzw. Stars und die performative Ebene des Fan-Seins im Zentrum. Dies schließt sowohl das Verhalten des Einzelnen auf lokaler Ebene, als auch die Repräsentation und Kommunikation im virtuellen Raum mit ein. Charakteristikum für die Interview-partnerInnen und Mitglieder der Fan-Communities ist schließlich eine aktive Artikulation des Fan-Seins im Alltag, was sich auch abseits der Medienrezeption äußert. Das Erlernen und Adaptieren indischer Tanzschritte, ihre öffentliche Präsentation sowie die kreative Produktion von Fan-Art können als hybrides und glokales Phänomen der Aneignung und Neukonstruktion betrachtet werden." (Information des Anbieters)
    Inhaltsverzeichnis/StrukturEinleitung; Globalisierung – Eine Welt im Wandel; Hybridität und Raum – zur Verortung kultureller Prozesse; Fankultur vs. Hybridkultur – über die Bedeutung der Medien; Hindi-Film & Fans – Bollywood als translokales Medienprodukt; Von der Theorie zur Praxis – das empirische Forschungsprojekt; Cine hindú – Peru auf den Spuren von Shah Rukh Khan & Co; Rezeption der Repräsentation – Die Wahrnehmung der Inhalte; Performanz – Zur Inszenierung von Fankultur; Resümee mit Weitblick; Anhang
    Themen FWFilm>>Beziehungen, Ausstrahlungen, Einwirkungen; Film>>Filmpublikum; Film>>Film in einzelnen Ländern
    RVK FWAP 46700; AP 47400; AP 57800; AP 59765; AP 59788
    DDC FWHistorische, geografische, personenbezogene Behandlung
    geographischer BezugAsien Orient Ferner Osten>>Südasien Indien>>; Südamerika>>Peru>>
    zeitlicher Bezug21. Jahrhundert, 2000 – 2099>>2000 - 2009>>
    SpracheDeutsch