ViFa medien buehne Film Logo  Film ViFa medien buehne film Logo

  1. Von "Supermamma / Macho-Goddess" zu Oscar : Repräsentationen und Stereotypen afrikanisch-amerikanischer Frauen im Mainstream- Kino Hollywoods (inkl. Fallbeispielen von 1972 - 2004)


    URL/Identifizierer http://othes.univie.ac.at/2148/1/2008-10-31_8503258.pdf
    Identifizierer alternativhttp://othes.univie.ac.at/2148/ URL
    QuellenartElektronische Volltexte & Multimedia>>Hochschulschriften>>
    UrheberSchulmeister, Isabella
    Verleger Universität <Wien> / Fakultät für Sozialwissenschaften
    Veröffentlichungsdatum2008
    Umfang 215 S.
    Schlagworte FWFilmgeschichtsschreibung; Filmanalyse; Hollywoodfilm
    Freie Schlagworte FW Cultural Studies
    Beschreibung "In der vorliegenden Arbeit soll die Frage nach der Repräsentation bzw. Darstellung der Afrikanisch-Amerikanischen Frau in den mainstream Filmen Hollywoods analysiert werden. Dabei geht es in erster Linie darum, das „Wie“ dieser Repräsentation aufzuzeigen bzw. zu erkennen, ob sich an der Darstellung in den letzten Jahrzehnten eine Veränderung abgezeichnet hat. Dies wird anhand von Fallbeispielen, beginnend mit dem Film „Sounder“ aus dem Jahr 1972 bis zu „Catwoman“ aus dem Jahr 2004, untersucht. Da es sich bei Film bzw. Kino um einen Bereich der Populärkultur handelt, müssen die Cultural Studies als theoretischer Hintergrund für die Beantwortung nach der Repräsentationsfrage herangezogen werden. In den ersten Kapiteln dieser Arbeit werden die grundlegenden Einflussfelder der Cultural Studies beleuchtet, darunter fallen u.a. der Strukturalismus und Semiotik bzw. auch Poststrukturalismus, Feminismus, Ideologiekritik, etc. Weiters wird in einem separaten Kapitel der Begriff der Repräsentation analysiert, bzw. innerhalb dieses Kapitels Repräsentationstheorien dargestellt und auch auf Stereotype in den Darstellungsweisen von African Americans hingewiesen. Grundsätzlich lassen sich diese Stereotype in folgende grobe Muster einteilen: Mammy, Tragic Mulatto, Jezebel, Coon, Tom, Brutal Buck. In Kapitel 5, zum Thema Film Studies, wird nicht nur die Filmsprache, das heißt die Grundbegriffe der Filmanalyse wie Kameraeinstellungen, Licht/Ton, aber auch Postproduktion und Distribution, sondern auch die wichtigsten Filmtheorien vorgestellt. Zu Filmtheorie werden die semiologische Filmdeutung, der psychoanalytische Ansatz, Ideologietheorie, feministische bzw. queer Studien, Postkolonialismus und Realismus herangezogen. Weiters werden die Konzepte der Filmklassifizierung, dazu gehören Genre, Auteur und Star-Studien erläutert. Kapitel 6 gibt einen Überblick über die für die Analyse der Repräsentation der Afrikanisch-Amerikanischen Frauen im Hollywood-Kino wichtigsten Ansätze des Schwarzen Feminismus, und behandelt die Entwicklung der Afrikanisch-Amerikanischen Filmdarstellungen, kurz als Black Cinema tituliert, das heißt konkret wird ein Überblick über die Darstellungen von Afrikanisch-Amerikanischen Frauen seit Beginn des Hollywood-Kinos gegeben. Ein Unterkapitel wird dabei auch dem Schwarzen Filmemacher Spike Lee gewidmet. In Kapitel 7 folgt ein geschichtlicher Hintergrund über das Leben der Afrikanisch-Amerikanischen Frauen in den USA. Dabei wird vor allem Augenmerk auf die politische Aktivität der Afrikanisch-Amerikanischen Frauen gelegt. Die Übersicht beginnt mit den Widerstandsbestrebungen in der Sklavenzeit, bis zur Gründung der ersten Schwarzen Frauenorganisationen, bis zu der Teilnahme an den Black Nationalism Bewegungen. Schließlich werden in Kapitel 8 folgende Filmbeispiele als Untersuchungsbasis für die Repräsentation der Afrikanisch-Amerikanischen Frauen herangezogen: „Sounder“, „The Color Purple“, „What’s Love Got to Do with It“, „Monster’s Ball“, „Foxy Brown“, „Jackie Brown“, „Catwoman“, „She’s Gotta Have It“, „Waiting to Exhale“, „Bringing Down the House“ und „The Wiz“. Die Unterteilung der Filme erfolgt nach Genre, um sie leichter vergleichen zu können. In der Conlcusio wird das Ergebnis dieser Fallbeispiele nochmals kurz zusammengefasst." (Information des Anbieters)
    Inhaltsverzeichnis/StrukturEinleitung; Cultural Studies im Überblick; Kulturelle Repräsentation; Film Studies – Ein Überblick; Schwarzer Feminismus und Black American Cinema; Eine Geschichte des Widerstandes; Filmbeispiele; Conclusio; Bibliographie und Filmographie
    Themen FWFilm>>Biographie, Filmgeschichte; Film>>Beziehungen, Ausstrahlungen, Einwirkungen
    RVK FWAP 44983; AP 46700; AP 47400
    DDC FWHistorische, geografische, personenbezogene Behandlung
    geographischer BezugNordamerika>>USA (Vereinigte Staaten von Amerika)>>
    zeitlicher Bezug20. Jahrhundert, 1900 – 1999>>1970 - 1979>>; 20. Jahrhundert, 1900 – 1999>>1980 - 1989>>; 20. Jahrhundert, 1900 – 1999>>1990 - 1999>>; 21. Jahrhundert, 2000 – 2099>>2000 - 2009>>
    SpracheDeutsch