ViFa medien buehne Film Logo  Film ViFa medien buehne film Logo

  1. "Gesichter des Terrors" Andreas Baader - Ulrike Meinhof - Gudrun Ensslin : Analyse zur Figurengestaltung historischer Vorbilder


    URL/Identifizierer http://othes.univie.ac.at/8582/1/2010-02-18_0501902.pdf
    Identifizierer alternativhttp://othes.univie.ac.at/8582/ URL
    QuellenartElektronische Volltexte & Multimedia>>Hochschulschriften>>
    UrheberLeitner, Ursula
    Verleger Universität <Wien> / Philologisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät
    Veröffentlichungsdatum2010
    Umfang 143 S.
    Schlagworte FWGeschichtsdarstellung; Filmanalyse
    Freie Schlagworte FW Figurenanalyse; RAF; Rote-Armee-Fraktion
    Beschreibung "Die Arbeit bietet einen umfassenden Eindruck der historischen Ereignisse von den Jahren 1967 bis 1977 in Deutschland sowie deren künstlerische Aufarbeitung mithilfe des Films. Da die Geschichte der Roten Armee Fraktion (RAF) in Österreich nicht ausreichend bekannt ist, war es erforderlich erstmal auf die politischen und sozialen Hintergründe – die den Aufbau dieser Gruppe und die daraus resultierende Radikalisierung der linken Bewegung zur Folge hatten - einzugehen. Diese Studie widmet sich der unterschiedlichen Darstellung der Terrorjahre sowie der differenzierten Auswahl der Zeitabschnitte der Regisseure und Drehbuchautoren. Während der eine Film auf Spezialeffekte setzt, versucht der andere dem Publikum die Gewalttätigkeiten der RAF durch originale Bild- und Tondokumente näher zubringen. Der dritte Film verzichtet auf eine spektakuläre Darstellung der Brutalitäten und konzentriert sich stattdessen auf die Liebesgeschichte dahinter. Die umfangreiche Analyse der ausgewählten Filmbeispiele beinhaltet unter anderem nach welchen Kriterien diverse geschichtliche Begebenheiten keinen Einzug in den Film erhalten haben sowie der Tatsache, dass andere - um den Film publikumstauglicher zu gestalten - unwahre Elemente hinzugefügt wurden. Weiters befasst sich die Studie mit der detailgetreuen Rekonstruktion historischer Ereignisse sowie den Motiven der Regisseure differenzierte Darstellungen der Realität auf die Leinwand zu projizieren. Das Hauptaugenmerk dieser Studie konzentriert sich auf die Figurengestaltung der Schauspieler – auf die Darstellung historischer Personen, in diesem Fall der Hauptakteure der ersten Generation der RAF Andreas Baader, Ulrike Meinhof und Gudrun Ensslin. Neben der Fokussierung auf die Motive für die Entstehung unterschiedlicher Darstellungsweisen wurden auch die Sprechweise sowie die optische Erscheinung der Schauspieler in die Analyse miteinbezogen. Zusätzlich wurde der Einsatz der Körperspannung sowie der der Stimme der Schauspieler kritisch untersucht und beeinflusste die Ergebnisse dieser Forschung." (Information des Anbieters)
    Inhaltsverzeichnis/StrukturEinleitung; Die Entwicklungsgeschichte der RAF im historischen Kontext; Die Inszenierung historischer Figuren im filmischen Raum; Schlussbetrachtung; Anhang
    Themen FWFilm>>Biographie, Filmgeschichte; Film>>Theorie, Methodik, Didaktik; Film>>Beziehungen, Ausstrahlungen, Einwirkungen; Film>>Inszenierung und Regie
    RVK FWAP 44400-AP 44999; AP 45400; AP 46700; AP 50800
    DDC FWPhilosophie, Theorie, Ästhetik; Historische, geografische, personenbezogene Behandlung
    geographischer BezugEuropa, Westeuropa>>Mitteleuropa, Deutschland>>
    zeitlicher Bezug20. Jahrhundert, 1900 – 1999>>1960 - 1969>>; 20. Jahrhundert, 1900 – 1999>>1970 - 1979>>
    SpracheDeutsch