ViFa medien buehne Film Logo  Film ViFa medien buehne film Logo

  1. Solo Sunny - ein Plädoyer für das "Solo" im Leben oder die Absage an die Ideale des Sozialismus?


    URL/Identifizierer http://oops.uni-oldenburg.de/543/1/576.pdf
    Identifizierer alternativurn:nbn:de:gbv:715-oops-5760 URN
    QuellenartElektronische Volltexte & Multimedia>>Aufsätze aus Zeitschriften / Sammelbänden>>
    UrheberStreckfuß, Uta; Bartling, Thomas
    Verleger Universität <Oldenburg> / Bibliotheks- und Informationssystem
    Veröffentlichungsdatum2002
    VersionOnlineversion
    Umfang 16 S.
    Schlagworte FWFilmgeschichtsschreibung; Filmanalyse; Filminterpretation -> Interpretation Film
    Freie Schlagworte FW Konrad Wolf; Solo Sunny
    Beschreibung In dem Beitrag wird der Film "Solo Sunny" von Konrad Wolf vor dem gesellschaftlichen und zeithistorischen Hintergrund der DDR der 1980er Jahre interpretiert und untersucht. [Redaktion der ViFa]
    Inhaltsverzeichnis/StrukturDie Demontage des Bildes einer glamourösen Künstlerwelt als Gesellschaftskritik; Die Figur Sunny: Auflehnung gegen das allgegenwärtige Mittelmaß; Die Darstellung verschiedener Lebensentwürfe als Optionen für Sunny?
    Themen FWFilm>>Biographie, Filmgeschichte; Film>>Beziehungen, Ausstrahlungen, Einwirkungen
    RVK FWAP 44918; AP 46700; AP 47400
    DDC FWHistorische, geografische, personenbezogene Behandlung
    geographischer BezugEuropa, Westeuropa>>Mitteleuropa, Deutschland>>Deutschland>>Ostdeutschland>>
    zeitlicher Bezug20. Jahrhundert, 1900 – 1999>>1980 - 1989>>
    SpracheDeutsch
    Zugriffsrechtefreier Zugang
    Anmerkungen zur RessourceErschienen in: Klaus Finke (Hrsg.): Politik und Mythos. Partei und Kader, Arbeit und Aktivisten im DEFA-Film. Oldenburg: BIS-Verlag 2002, S. 299-313. [ISBN: 3-8142-0821-8]